Flash-Player Version 8 required

Get Adobe Flash player

Ganzheitlich und individuell

Im März 2006 feierte unsere Schule ihr 80-jähriges Bestehen. Mit ihrer Gründung im Jahre 1926 konnten Ideen Rudolf Steiners verwirklicht werden, die damals revolutionär waren: die Koedukation von Buben und Mädchen, der Unterricht in Epochen, der Beginn mit dem Englisch- und Französischunterricht in der 1. Klasse, die Integration von Handwerks- und Kunstunterricht. Diese Dinge haben sich bis heute bewährt.

Die Schule ist bei ihrem ersten Konzept nicht stehen geblieben. Sie hat auf die grossen Veränderungen unserer Lebensverhältnisse immer wieder geantwortet und passt sich ständig den neuen Anforderungen und Erkenntnissen an. So haben wir heute einen Hort für die Tagesbetreuung von Kindern, deren Eltern beide berufstätig sind. In den Unterstufenklassen sprechen wir von dem «bewegten Klassenzimmer» und realisieren damit etwas, das dem immer grösser werdenden Bewegungsmangel in unserer Kultur entgegenwirkt. Die Oberstufe hat sich zu einer Integrativen Mittelschule gewandelt. Mit ihren verschiedenen Schwerpunkten und Abschlüssen gewährt sie den Schülerinnen und Schülern den Übertritt zu allen weiteren Bildungs- und Berufswegen.
Die auch heute noch innovativen Ideen Rudolf Steiners zur Erziehung sind uns nach wie vor Richtschnur. Wir betrachten das Kind als eine Individualität, die nicht nur durch Vererbung und Milieu geprägt wird, sondern seine individuellen
Fähigkeiten und den Willen zur Gestaltung des eigenen Schicksals mitbringt. Wir
sehen unsere Aufgabe darin, die Anlagen jedes Kindes zu fördern, neue Fähigkeiten anzuregen und Erfahrungen zu vermitteln, welche die Kinder auf ihrem Weg ins Leben stärken.

Unserer Überzeugung nach verläuft die Entwicklung des Kindes nicht linear, sondern in charakteristischen Phasen. Dabei gibt es Klippen, aber auch die Chance zu entscheidenden Entwicklungsschritten. Unser Anliegen ist es, die Kinder durch die Art des Unterrichtens und die Wahl des Stoffs bei diesen Entwicklungsschritten zu unterstützen.

«In der Waldorfschul-Pädagogik ist der Lehrplan vom Kinde abgelesen.»

Rudolf Steiner

Telefon 061 331 62 50  |  E-Mail info(at)steinerschule-basel.ch creativity by innov8