Flash-Player Version 8 required

Get Adobe Flash player

Kommissionen

In vielen Arbeitsgruppen und Gremien arbeiten Lehrkräfte, Schulmitarbeiter/innen und Eltern eng zusammen – auf freiwilliger Basis, das heisst ohne materielle Entschädigung. Das Mitgestalten des Schulalltags bringt zwar viel Arbeit, aber es ermöglicht auch eine bereichernde Teilnahme am Schulgeschehen und stiftet vielfältige Kontakte.

Kommission für Öffentlichkeitsarbeit

Mandatsbeschreibung Kommission für Öffentlichkeitsarbeit (KÖ)

Beschlossen im Konvent vom 7. Februar 2012

Download PDF

 Aufgaben

a.     Die Kommission für Öffentlichkeitsarbeit (KÖ) entwickelt Strategien der Rudolf Steiner Schule Basel in Sachen Öffentlichkeitsarbeit.

b.     Die KÖ berät Lehrerinnen und Lehrer bei Aktivitäten, die eine Wirkung im Bereich Öffentlichkeit haben.

c.     Ziel der KÖ ist es, die Wahrnehmbarkeit der Schule nach aussen und die Effektivität der Öffentlichkeitsarbeit nach innen zu verbessern und der Schule so ein einheitliches, erkennbares Gesicht zu geben.

d.     Die KÖ schlägt dem Schulvereinsvorstand jährlich die aus den Strategien abgeleiteten Massnahmen für die praktische Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit mit einem entsprechenden Budget vor.

e.     Auf dieser Grundlage und gemeinsam mit den betroffenen Organen der Schule legt die KÖ die konkreten Projekte dem Lehrerkollegium vor und sorgt nach Bewilligung der Anträge im Rahmen der Budgets für fachgerechte Ausführung.

f.       Jedes Mitglied der KÖ beobachtet die Öffentlichkeitsarbeit der Schule in seinem jeweiligen Fachgebiet und unterbreitet der KÖ Vorschläge für die Verbesserung des Auftritts.

g.     Die KÖ arbeitet mit der Regionalstelle für Öffentlichkeit zusammen. Ebenso sorgt die KÖ in Absprache und mit Unterstützung anderer Schulgremien für die Kommunikation mit Ehemaligen und anderen, der Schule zugewandten Personen und Institutionen.

 

Elternbeitragskommission

Die Elternbeitragskommission (EBK) ist das zuständige Gremium für Schulgeldfragen und versteht sich als Verbindung zwischen Schule und Eltern – vermittelnd zwischen dem Finanzbedarf der Schule und den finanziellen Möglichkeiten der Schuleltern. Sie steht selbstverständlich unter Schweigepflicht.

Die EBK führt mehrere Finanz-Informationsabende durch, um den neuen Eltern ein umfassendes Verständnis für die Finanzunterlagen zu geben. Aus diesem Grund ist der Besuch einer dieser Abende für alle neuen Eltern obligatorisch.

Damit die Eltern gut über die Gegebenheiten der Finanzierung der Schule und über die Elternbeiträge informiert sind, führt die EBK im Frühling mehrere Finanzinfoabende mit jeweils gleichem Inhalt durch. Der Besuch einer dieser Veranstaltungen ist für neu einsteigende Eltern obligatorisch.

Die EBK informiert über und koordiniert die Einstufung, deren Grundlage ein vollständig ausgefülltes Beitragsformular sowie Kopien der Lohnausweise, der Steuerveranlagung und, bei selbständig Erwerbenden, die Kopie der Jahresrechung sind. Diese vertraulichen Unterlagen werden direkt nach der Sichtung durch die EBK vernichtet oder zurück gegeben.

Wenn anhand der komplett eingereichten Unterlagen Klarheit herrscht, findet kein weiteres Finanzgespräch statt. Gespräche werden nur noch geführt, wenn dies die Eltern ausdrücklich wünschen, oder wenn von Seiten der EBK, nach Überprüfung der Unterlagen, Bedarf besteht.

Zur Arbeitsentlastung der Kommission wurde aus der ehrenamtlich arbeitenden EBK ein Kernteam gebildet, welches für diese Gespräche verantwortlich ist. Der Mehraufwand der betroffenen EBK-Mitglieder wird durch eine temporäre Anstellung an der Schule abgegolten. Die Kommission bleibt als Entscheidungs- und Beratungsorgan in der bisherigen, ehrenamtlichen Form bestehen.

Kontakt: Kerstin Vögeli oder Claudia Hoffmann, Tel. 061 331 62 50 oder e-mail ebk(at)steinerschule-basel.ch.

Finanzkommission

Steuergruppe "Wege zur Qualität"

Baukommission

Bazar-Initiativkreis

Mandatsgruppen der Schulvereinsversammlung

Telefon 061 331 62 50  |  E-Mail info(at)steinerschule-basel.ch creativity by innov8