Ansprechstellen

Schuladministration und Verwaltung

Die Schuladministration ist Ihre erste Ansprechstelle: falls Sie eine Lehrperson erreichen möchten, es um die Anmeldung Ihres Kindes geht oder Sie eine Information benötigen. Sie erreichen die Schuladministration Montag- bis Freitagvormittag von 7:45 bis 12:00 Uhr und  Montag- bis Mittwochnachmittag von 14:00 bis 16:00 Uhr unter der Nummer 061 331 62 50 oder info@steinerschule-basel.ch.

Ihre primären Ansprechpartnerinnen

 

Sylvie Jacquemain

Schuladministration

Florence Majic

Schuladministration

Monica Broschard

Schuladministration

Verwaltung

 

Stephan Moor

Leiter Finanzen

Stephan Frei

Finanzen | Rechnungswesen

Silvia Lörtscher

Rechnungswesen

Anne-Kathrin Graf

Elternbeiträge

Céline Strack

Elternbeiträge

Ursula Schaub

Administration Mitarbeitende

Schulführungskreis

Der Schulführungskreis ist das Ansprechorgan des Kollegiums. Er steht sowohl Eltern, Schülerinnen und Schülern, Mitarbeitenden als auch der Öffentlichkeit für Anliegen zur Verfügung. Sie erreichen uns über schulfuehrung@steinerschule-basel.ch. Ihre Anliegen werden von Katrin Felber und Christine Jost entgegengenommen und an das jeweils zuständige Gremium weitergeleitet.

Katrin Felber

Kontaktperson Schulführungskreis

Christine Jost

Kontaktperson Schulführungskreis

Schulvereinsvorstand

Die Rudolf Steiner Schule Basel ist – rechtlich gesehen – ein Verein mit Statuten, den ein Vorstand führt. Der Vorstand mandatiert die Finanzkommission, die Elternbeitragskommission und leitet die Schulvereinsversammlung. Zusammengesetzt ist er aus Mitarbeitenden und Eltern. Mitglieder des Vorstands erreichen Sie über das Sekretariat unter der Nummer 061 331 62 50 oder info@steinerschule-basel.ch.

Heidi Gasser

Schulvereinspräsidentin | Klassenlehrperson

Regine Arakov

Mitglied des Vorstands | Lehrperson

Alexander Graf

Mitglied des Vorstands | Schulvater

Georg Jost

Mitglied Finanzkommission |
Klassenlehrperson

André Kanyar

Mitglied des Vorstands | Jurist |
Schulvater

Stephan Moor

Leiter Finanzen

Olivia Wolff

Mitglied des Vorstands |
Kindergärtnerin

Konferenzen

Donnerstags finden die Konferenzen statt. Hier verwalten Mitarbeitende und Lehrpersonen gemeinsam die Schule in einem Schulführungskreis, einer Pädagogischen Konferenz und einer Gesamtkonferenz. Dazu gibt es die Unterstufen-, Mittelstufen- und Oberstufenkonferenz. Einen Rektor gibt es übrigens nicht, dafür aber klar definierte Delegationen. Wöchentlich wird pädagogisch gearbeitet. Weitere Gremien tagen nach Bedarf.

Andrea Kaufmann

Leitung Gesamtkonferenz

Nicolas Cuendet

Leitung Oberstufenkonferenz

K. Felber, S. Maurischat

Leitung Mittelstufenkonferenz

B. Zeltner, M. Wiggli

Leitung Unterstufenkonferenz

Violaine Sirdey

Leitung Kindergartenkonferenz

Sylvia Kost

Leitung Spielgruppenkonferenz

Elternrat

Der Elternrat hat ein definiertes Mandat, in dessen Rahmen er die Anliegen der Schuleltern vertritt. Jede Klasse und jeder Kindergarten wählt eine Vertretung in den Elternrat, der sich einmal im Monat trifft. Ihre Anliegen können Sie über elternrat@steinerschule-basel.ch oder über ein Formular einbringen.

Der Elternrat der Rudolf Steiner Schule Basel vertritt die Anliegen der Schuleltern. Er ist das Verbindungsorgan zwischen den Klassengemeinschaften und den Schulorganen. Jede Klasse und jeder Kindergarten wählt mindestens eine Vertretung in den Elternrat. Der Elternrat trifft sich regelmässig zu Sitzungen, um sich über Anliegen der Schule zu informieren bzw. um Anliegen aus den Klassen in die Schulgemeinschaft zu tragen. An den Sitzungen tauschen sich die Elternrät*innen über Themen aus, die für die Schule und die Elternschaft relevant sind. Ausserdem werden Lösungen erarbeitet.

Der Elternrat informiert über seine Aufgabe und Arbeitsweise in einem Mandat, der vom Konvent (Schulvereinsvorstand und Gesamtkonferenz) genehmigt ist.

Elternratsitzungen

Donnerstag, 1. September, 19:30 Uhr
Donnerstag, 27. Oktober, 19:30 Uhr
Donnerstag, 24. November, 19:30 Uhr
Donnerstag, 19. Januar, 19:30 Uhr
Donnerstag, 16. Februar, 19:30 Uhr
Donnerstag, 16. März, 19:30 Uhr
Donnerstag, 27. April, 19:30 Uhr
Donnerstag, 11. Mai, 19:30 Uhr
Donnerstag, 8. Juni, 19:30 Uhr

Arbeiten in den Gruppen
Montag, 10. Januar 2022, 19:30 Uhr
Montag, 21. März 2022, 19:30 Uhr
Montag, 9. Mai 2022, 19:30 Uhr

Lea Schmidlin

Co-Leitung Elternrat | Schulmutter

Cornelis Bockemühl

Co-Leitung Elternrat | Schulvater

Mediensprecher

Sie möchten unsere Medienmitteilungen erhalten? Oder haben eine Frage? Unser Mediensprecher freut sich über Ihre Nachricht. Sie erreichen ihn unter daniel.hering@steinerschule.ch oder +41 76 488 35 81. Alles Wissenswerte finden Sie ausserdem kurz und bündig in unserem Factsheet.

Daniel Hering

Mediensprecher

Kommission für Öffentlichkeitsarbeit

Die Kommission für Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich in enger Zusammenarbeit mit der Leitung Öffentlichkeitsarbeit um die öffentliche Ansehen der Schule. Dabei gilt es, die Aussenwahrnehemung und den Ruf der Schule zu stärken. Sie setzt sich aus Vertretern der Schule und Eltern zusammen.

Michael Debenath

Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Florence Majic

Schuladministration

Sophia Fischer

Schulmutter

Heidi Gasser

Klassenlehrperson | Schulvereinspräsidentin

Samuel Riggenbach

Schulvater

Jeremias Schulthess

Schulvater

Mediationsstelle

Unsere Mediationsstelle unterstützt Schülerinnen und Schüler, Eltern und Mitarbeitende. Wenn Probleme in der Kommunikation bestehen, Konflikte nicht mehr lösbar scheinen oder Sie das einfach wünschen. Dafür steht für Sie folgendes Team bereit, das unabhängig und qualifiziert ist. Anfragen nimmt es  unter der Nummer
+41 76 514 12 16 entgegen.

Angebot Mediation

  • Mediation ist eine auf Freiwilligkeit der Beteiligten beruhende Unterstützung, bei der eine fachlich ausgebildete neutrale Vermittlerperson (Mediatorin oder Mediator) systematisch mit anerkannten und erprobten Methoden die Kommunikation zwischen den Parteien fördert, um eine selbst verantwortete Lösung zu ermöglichen.

Angebot Coaching

  • Coaching ist ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Einzelne. Ziel eines Coachings ist es, die Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit einer Person ziel- und lösungsorientiert zu fördern.

Wann Sie sich an uns wenden

  • Klärungshilfe bei Unsicherheiten
  • Beratung zu möglichen Vorgehensweisen bei Kommunikationsproblemen und in Konfliktsituationen
  • Coaching von Einzelpersonen, Gesprächsleitungen, Mediationen.

Sie erreichen uns telefonisch während der Schulzeit unter

  • Mobil +41 76 514 12 16
  • Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht, falls wir gerade nicht abnehmen können.

Per E-Mail

Oder per Post

  • Rudolf Steiner Schule Basel
  • Mediationsstelle
    Jakobsbergerholzweg 54
    4059 Basel

Während der Schulferien bleibt die Stelle geschlossen.

Sandra Kohler

Ökonomin | Mediatorin

Roman Silvani

Gymnasiallehrer | Mediator

Timon Sutter

Jurist | Mediator

Andreas Klier

Ökonom | Mediator

Präventions- und Meldestelle

Grenzverletzungen sind kein Kavaliersdelikt. Die Rudolf Steiner Schule Basel nimmt die Verletzungen der physischen, psychischen und sexuellen Integrität sehr ernst. Deshalb hat sie eine Präventions- und Meldestelle eingerichtet, arbeitet eng mit externen Stellen zusammen und führt Präventionsmassnahmen durch. Damit Grenzverletzungen gar nicht erst passieren.

Die Präventions- und Meldestelle befasst sich mit Prävention und Intervention. Ihr Ziel ist es, die physische, psychische und sexuelle Integrität zu wahren. Inbesondere

  • ist sie Anlaufstelle für Eltern, Schülerinnen und Schüler und Mitarbeitende, wenn der Verdacht oder die Kenntnis von Übergriffen besteht.
  • ist sie verantwortlich für das Vorgehen, wenn der Verdacht solcher Verletzungen bei Schülerinnen oder Schülern besteht.
  • dokumentiert sie das Vorgehen.
  • wahrt sie den Persönlichkeitsschutz.
  • entwickelt sie das Präventionskonzept und den Interventionsleitfaden weiter.
  • präsentiert sie das Präventionskonzept und den Interventionsleitfaden neuen Mitarbeitenden und an Elternabenden.
  • veranlasst sie mindestens einmal pro Jahr eine Präventionsarbeit im Kollegium.
  • delegiert sie ein Mitglied der Präventions- und Meldestelle an die Weiterbildungen der Arbeitsgemeinschaft der Rudolf Steiner Schulen in der Schweiz.
Die Präventions- und Meldestelle arbeitet mit folgenden externen Stellen zusammen:

Kinder- und Jugenddienst KJD
Leonhardsstr. 45
4051 Basel
Telefon 061 267 45 55

Triangel – Opferhilfe beider Basel
Steinenring 53
4051 Basel
Telefon 061 205 09 10

Universitäts-Kinderspital beider Basel UKBB
Spitalstrasse 33
4031 Basel
Telefon 061 704 12 12

Sie erreichen die Präventions- und Meldestelle über das Sekretariat unter Telefon 061 331 62 50 oder direkt unter meldestelle@steinerschule-basel.ch.

Vivian Birk

Klassenlehrperson Mittelstufe

Claudio Czak

Fachlehrperson Turnen

Gabriela Held

Klassenlehrperson

Sepideh Saeidi

Fachlehrperson Eurythmie

Präventionsgruppe Medien

Alles zu seiner Zeit

Unser pädagogisches Ziel ist, dass Kinder am Ende ihrer Schulzeit den Anforderungen des Lebens gewachsen sind. Wenn sie als junge Menschen die Schule verlassen, sollen sie Medien sachgerecht einsetzen können. Sie sollen verstehen, wie Medien technisch funktionieren und wie sie ästhetisch und gesellschaftlich wirken. Ebenso sollen sie die Wirkung auf die körperliche, seelische und geistige Gesundheit erkennen können.

Die Medienerziehung der Rudolf Steiner Pädagogik orientiert sich an der Entwicklung des Kindes und nicht am Vorhandensein von Geräten. Sie achtet darauf, dass es Entwicklungszeiten gibt, in denen die intensive Nutzung von digitalen Medien aller Art die gesunde Entwicklung des Kindes behindert. Die Kinder sollen zunächst eine medienfreie Umgebung geniessen dürfen, um ihre körperliche, seelische und geistige Entwicklung optimal vollziehen zu können. Nur so wird gewährleistet, dass sie die Chancen der neuen Medien sinnvoll nutzen können, wenn sie die erforderliche Reife erlangt haben, ohne den Risiken schutzlos ausgeliefert zu sein.

Im Rahmen einer indirekten Medienpädagogik vermitteln wir den Kindern, die für die Nutzung der neuen Medien erforderlichen Kompetenzen, wie solide Grundbildung, Souveränität, Urteils- und Empathiefähigkeit sowie Kreativität.

Die direkte Medienpädagogik setzt die Entfaltung eines eigenständigen Urteils voraus. Dieses entwickelt sich allmählich ab Ende Mittelstufe/in der Oberstufe. Dann ist die direkte Beschäftigung mit dem Computer und anderen digitalen Hilfsmitteln pädagogisch sinnvoll und notwendig.

Da wir unser medienpädagogisches Ziel ohne Unterstützung der Elternhäuser nicht erreichen können, legen wir Wert auf eine enge Kooperation mit den Eltern.

Sie erreichen die Präventionsgruppe Medien über das Sekretariat unter Telefon 061 331 62 50 oder info@steinerschule-basel.ch.

Steffi Giaracuni

Zertifizierte medienpädagogische Beraterin

Simone Eder

Fachlehrperson Handarbeit

Barbara Rohrer

Fachlehrperson Eurythmie

Elisabeth Vonbun

Schulmutter

Beschwerdestelle

Wir verstehen Konflikte und das Ringen miteinander um sinnvolle Lösungen als wichtigen Bestandteil der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrpersonen. Zur Orientierung hat die Rudolf Steiner Schule Basel einen Konfliktleitfaden erstellt. Wenn Sie an einer bestimmten Stelle mit einem solchen Prozess nicht  einverstanden sind, haben Sie die Möglichkeit, unsere Beschwerdestelle zu kontaktieren.

Die Rudolf Steiner Schule Basel

  • bejaht Konflikte als Chance für Entwicklung
  • präventiv pflegt sie das Gespräch zwischen Eltern und Lehrpersonen – mit dem Ziel, dass Vertrauen und Transparenz entstehen
  • unterscheidet folgende Stufen: Meinungsverschiedenheiten, Auseinandersetzungen, Konflikte
  • sucht möglichst niederschwellig nach Lösungen
  • sucht den Dialog
  • trägt Konflikte niemals über die Kinder aus
  • bearbeitet keine anonyme Beschwerden
  • vermeidet übereilte Reaktionen und bezieht die hilfreiche Wirkung von Pausen ein
  • bewahrt in Konfliktfällen Diskretion, äussert keine Informationen an Unbefugte und gibt keine ungesicherten Informationen weiter
  • bemüht sich um Deeskalation, prozessorientierte Sachlichkeit und professionelle Gelassenheit
  • berücksichtigt die Tatsache, dass Eltern und Lehrpersonen Vertragspartner sind

Die Rudolf Steiner Schule Basel berücksichtigt in einem Konflikt

  • das Wohl des Kindes/der Klasse
  • den Schutz der Eltern
  • den Schutz der Schule
  • das Wohl der Lehrperson

Rollen und Kompetenzen der Beteiligten klärt sie vorgängig. Insbesondere achtet sie auf Rollenkonflikte:

  • Wenn zum Beispiel eine Lehrperson gleichzeitig Vater eines Schülers ist.
  • Oder die Mutter eines Schülers gleichzeitig die Mediatorin.
  • Bestehen Befangenheiten, dann ist der Ausstand zu erwägen.

Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an unsere Beschwerdestelle unter:

Nadine Kanyar

Juristin