Ansprechstellen – Für Ihre Anliegen und Fragen 2017-09-30T06:48:24+00:00

Ansprechstellen

Sekretariat und Administration

Das Sekretariat ist Ihre erste Ansprechstelle. Falls Sie eine Lehrperson erreichen möchten. Es um die Anmeldung Ihres Kindes geht. Oder Sie eine Information benötigen. Sie erreichen das Sekretariat Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr unter der Nummer 061 331 62 50 oder info(at)steinerschule-basel.ch.

Birgit Berghäuser

Administration Aufnahme

Claudia Hoffmann

Elternbeiträge

Kerstin Vögeli

Elternbeiträge

Tanja Boss

Mitarbeiterin Sekretariat

Ursula Schaub

Administration Mitarbeitende

Volker Hayn

Finanzen und Rechnungswesen

Konferenzleitung

Die Rudolf Steiner Schule Basel hat eine Schulführungskonferenz, eine Pädagogische Konferenz und eine Verwaltungskonferenz. Für die Schulstufen gibt es die Unterstufen-, Mittelstufen- und Oberstufenkonferenz. Aus den Leitungen der Konferenzen bildet sich die Konferenzleitung, welche die Schule operativ führt. Mitglieder der Konferenzleitung erreichen Sie über das Sekretariat unter der Nummer 061 331 62 50 oder konferenz(at)steinerschule-basel.ch

Manuela Biesantz
Anna Schaa

Leitung Verwaltungskonferenz

Christina Blum
Stefan Rohrer

Mitglied Team Maturvorbereitung

Kerstin Vögeli
Georg Jost

Leitung Schulführungskonferenz

Thomas Trefzer

Klassenlehrer

Schulvereinsvorstand

Die Rudolf Steiner Schule Basel ist – rechtlich gesehen – ein Verein mit Statuten, den ein Vorstand führt. Der Vorstand mandatiert die Finanzkommission, die Elternbeitragskommission und leitet die Schulvereinsversammlung. Zusammengesetzt ist er aus Mitarbeitenden und Eltern. Mitglieder des Vorstands erreichen Sie über das Sekretariat unter der Nummer 061 331 62 50 oder info(at)steinerschue-basel.ch.

Benz Schaffner

Schulvereinspräsident
Sportlehrer

Yves-Michel Claude

Mitglied Leitung Elternrat
Schulvater

Heidi Gasser

Mitglied Mitarbeiterkomission
Klassenlehrerin

Georg Jost

Mitglied Finanzkommission
Klassenlehrer

Vincent Hoehn

Mitglied Finanzkommission
Schulvater

Martin Schäppi

Mitglied Elternbeitragskommission
Schulvater

Dieter Schaffner

Koordinator Öffentlichkeitsarbeit
Lehrer

Regine Arakov

Mitglied des Vorstands
Lehrerin

Konferenzen

Donnerstags finden die Konferenzen statt. Hier verwalten Mitarbeitende und Lehrpersonen gemeinsam die Schule. Entschieden wird im Konsens oder mit einfachem Mehr. Einen Rektor gibt es übrigens nicht, dafür aber klar definierte Delegationen. Um 14:30 Uhr geht’s los mit der Schulführungskonferenz, gefolgt von Pädagogischer und Verwaltungskonferenz ab 16:15 Uhr. Nach einer Abendpause beginnen die Stufenkonferenzen.

Christina Blum

Leiterin Schulführungskonferenz

Manuela Biesantz

Leiterin Verwaltungskonferenz

Anna Schaa

Leiterin Verwaltungskonferenz

Christian Ostheimer
Christian Ostheimer

Leiter Oberstufenkonferenz

Kirsten Feind

Leiterin Mittelstufenkonferenz

Daniel Thiel

Leiter Unterstufenkonferenz

Jenny Lötscher
Jenny Gschwind

Leiterin Kindergartenkonferenz

Michaela Ecknauer

Leiterin Frühe Kindheit

Elternrat

Der Elternrat hat ein definiertes Mandat, in dessen Rahmen er die Anliegen der Schuleltern vertritt. Jede Klasse und jeder Kindergarten wählt eine Vertretung in den Elternrat, der sich alle zwei Monate trifft. Ihre Anliegen können Sie über elternrat(at)steinerschule-basel.ch oder über ein Formular einbringen.

Der Elternrat der Rudolf Steiner Schule Basel vertritt die Anliegen der Schuleltern. Er ist das Verbindungsorgan zwischen den Klassengemeinschaften und den Schulorganen. Jede Klasse und jeder Kindergarten wählt mindestens eine Vertretung in den Elternrat. Der Elternrat trifft sich regelmässig zu Sitzungen, um sich über Anliegen der Schule zu informieren bzw. um Anliegen aus den Klassen in die Schulgemeinschaft zu tragen. An den Sitzungen tauschen sich die Elternräte und -rätinnen über Themen aus, die für die Schule und die Elternschaft relevant sind. Ausserdem werden Lösungen erarbeitet.

Der Elternrat arbeitet mit Lehrpersonen an Themen der Steiner-Pädagogik. Dazu findet regelmässig das Forum für Pädagogik statt, an dem die Elternräte und -rätinnen sowie interessierte Eltern teilnehmen. Organisiert wird das Forum für Pädagogik von zwei Elternräten, die für diese Aufgabe delegiert sind. Die Termine für Schuljahr 2017-18 sind:

Montag, 11.09.2017, Forum für Pädagogik
Montag, 20.11.2017, Forum für Pädagogik
Montag, 22.01.2018, Forum für Pädagogik
Montag, 19.03.2018, Forum für Pädagogik
Montag, 14.05.2018, Forum für Pädagogik

Der Elternrat informiert über seine Aufgabe und Arbeitsweise in einem Mandat, der vom Konvent (Schulvereinsvorstand und Gesamtkonferenz) genehmigt ist.

Donnerstag, 24.08.2017, Sitzung Elternrat
Donnerstag, 19.10.2017, Sitzung Elternrat
Donnerstag, 07.12.2017, Sitzung Elternrat
Donnerstag, 08.02.2018, Sitzung Elternrat
Donnerstag, 19.04.2018, Sitzung Elternrat
Donnerstag, 07.06.2018, Sitzung Elternrat

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Sie erreichen den Elternrat per E-Mail: elternrat(at)steinerschule-basel.ch. Ihre Anliegen können Sie über unser Formular einbringen.

Lucienne Bockemühl

Co-Leitung Elternrat
Schulmutter

Yves-Michel Claude

Co-Leitung Elternrat
Schulvater

Ralf Balaszeskul

Co-Leitung Elternrat
Schulvater

Mediensprecher

Sie möchten unsere Medienmitteilungen erhalten? Oder haben eine Frage? Unser Mediensprecher freut sich über Ihre Nachricht. Sie erreichen ihn unter daniel.hering(at)steinerschule.ch oder +41 76 488 35 81. Alles Wissenswerte finden Sie ausserdem kurz und bündig in unserem Factsheet.

Daniel Hering

Mediensprecher

Mediationsstelle

Unsere Mediationsstelle unterstützt Schülerinnen und Schüler, Eltern und Mitarbeitende. Wenn Probleme in der Kommunikation bestehen, Konflikte nicht mehr lösbar scheinen oder Sie das einfach wünschen. Dafür haben wir für Sie ein Team zusammengestellt, das unabhängig und qualifiziert ist. Anfragen nimmt es  unter der Nummer +41 76 514 12 16 entgegen.

Angebot Mediation

  • Mediation ist eine auf Freiwilligkeit der Beteiligten beruhende Unterstützung, bei der eine fachlich ausgebildete neutrale Vermittlerperson (Mediatorin oder Mediator) systematisch mit anerkannten und erprobten Methoden die Kommunikation zwischen den Parteien fördert, um eine selbst verantwortete Lösung zu ermöglichen.

Angebot Coaching

  • Coaching ist ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Einzelne. Ziel eines Coachings ist es, die Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit einer Person ziel- und lösungsorientiert zu fördern.

Wann Sie sich an uns wenden

  • Klärungshilfe bei Unsicherheiten
  • Beratung zu möglichen Vorgehensweisen bei Kommunikationsproblemen und in Konfliktsituationen
  • Coaching von Einzelpersonen, Gesprächsleitungen, Mediationen.

Sie erreichen uns telefonisch während der Schulzeit unter

  • Mobil +41 76 514 12 16
  • Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht, falls wir gerade nicht abnehmen können.

Per E-Mail

  • mediation(at)steinerschule-basel.ch

Oder per Post

  • Rudolf Steiner Schule Basel
  • Mediationsstelle
    Jakobsbergerholzweg 54
    4059 Basel

Während der Schulferien bleibt die Stelle geschlossen.

Claudia Bächtiger

Bankangestellte, Mediatorin

Claudia Sigel

Advokatin, Mediatorin

 

Sibylle Dillon

Juristin, Mediatorin

Kathrin Maag

Sozialarbeiterin, Mediatorin

Irene Ostermayer

Apothekerin, Mediatorin

Bettina Schucan-Birkhäuser

Soziologin, Mediatorin

Präventions- und Meldestelle

Grenzverletzungen sind kein Kavaliersdelikt. Die Rudolf Steiner Schule Basel nimmt die Verletzungen der physischen, psychischen und sexuellen Integrität sehr ernst. Deshalb hat sie eine Präventions- und Meldestelle eingerichtet, arbeitet eng mit externen Stellen zusammen und führt Präventionsmassnahmen durch. Damit Grenzverletzungen gar nicht erst passieren.

Die Präventions- und Meldestelle befasst sich mit Prävention und Intervention. Ihr Ziel ist es, die physische, psychische und sexuelle Integrität zu wahren. Inbesondere

  • ist sie Anlaufstelle für Eltern, Schülerinnen und Schüler und Mitarbeitende, wenn der Verdacht oder die Kenntnis von Übergriffen besteht.
  • ist sie verantwortlich für das Vorgehen, wenn Verdacht solcher Verletzungen bei Schülerinnen oder Schülern besteht.
  • dokumentiert sie das Vorgehen.
  • wahrt sie den Persönlichkeitsschutz.
  • entwickelt sie Präventionskonzept und Interventionsleitfaden weiter.
  • präsentiert sie das Präventionskonzept und den Interventionsleitfaden neuen Mitarbeitenden und an Elternabenden.
  • veranlasst sie mindestens einmal pro Jahr eine Präventionsarbeit im Kollegium.
  • delegiert sie ein Mitglied der Präventions- und Meldestelle an die Weiterbildungen der Arbeitsgemeinschaft der Rudolf Steiner Schulen in der Schweiz.
Die Präventions- und Meldestelle arbeitet mit folgenden externen Stellen zusammen:

Kinder- und Jugenddienst KJD
Leonhardsstr. 45
4051 Basel
Telefon 061 267 45 55

Triangel – Opferhilfe beider Basel
Steinenring 53
4051 Basel
Telefon 061 205 09 10

Universitäts-Kinderspital beider Basel UKBB
Spitalstrasse 33
4031 Basel
Telefon 061 704 12 12

Sie erreichen die Präventions- und Meldestelle über das Sekretariat unter Telefon 061 331 62 50 oder direkt unter meldestelle(at)steinerschule-basel.ch.

Barbara Dominitz

Klassenlehrerin

Claudio Czak

Turnlehrer

Maya Wiggli-Käser

Klassenlehrerin

Tatjana von Toenges

Eurythmielehrerin

Stelle für Suchtprävention

Abhängigkeit ist für viele Jugendliche heute eine Gefahr. Deshalb hat sich die Rudolf Steiner Schule Basel für eine Suchtprävention entschieden. Für Massnahmen, welche die körperliche, seelische und geistige Gesundheit fördern. Und für eine Zusammenarbeit mit Eltern und externen Stellen. Damit Abhängigkeit gar nicht erst entstehen kann.

Prävention bezeichnet vorbeugende Massnahmen zur Förderung der körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit. Eine wichtige Massnahme ist dabei die Erziehung. Deshalb sind wir der Auffassung, dass in erster Linie die Erziehungsberechtigten für die Prävention zuständig sind. Unsere Stelle für Suchtprävention ergänzt die Aufgaben der Erziehungsberechtigten. Als Stelle für Suchtprävention

  • sind wir für Fragen und Probleme rund um Sucht (Substanzen und Medien) zuständig.
  • sind wir für Eltern, Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler ansprechbar.
  • vermitteln wir an interne oder externe Stellen weiter.
  • informieren wir die Lehrpersonen und regen deren Erfahrungsaustausch an.
  • unterstützen wir Lehrpersonen bei der Organisation von klassenspezifischen Anlässen, zum Beispiel mit externen Fachpersonen.
  • führen wir für die 3., 4. und 5. Klassen einen Gesamtelternabend durch. Dort informieren wir die Eltern, regen den Erfahrungsaustausch an und stärken deren Position.
  • halten wir das Bewusstsein für die Suchtproblematik in der Schule wach, z.B. indem wir Vorträge und Weiterbildungen initiieren und unterstützen.
  • verfassen wir jährlich einen Rechenschaftsbericht.
  • gewährleisten wir, dass ein bis zwei externe Fachpersonen Mitglied der Stelle für Suchtprävention sind.

Die Schule bietet Eltern, Lehrerpersonen sowie Schülerinnen und Schülern eine kostenlose Erstberatung mit einer externen Fachperson an. Die Erstberatung findet in der Praxis der externen Fachperson statt. Die Fachperson untersteht der Schweigepflicht, auch gegenüber der Schule. Weitergehende Beratungsgespräche und therapeutische Interventionen werden nicht mehr von der Schule finanziert. Als Fachperson steht Ihnen zur Verfügung:

Babs Schmidt
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Praxis für Gestalttherapie
Sperrstrasse 104 B
4057 Basel
www.gestalttherapie-praxis.ch

Sie erreichen die Stelle für Suchtprävention über das Sekretariat unter Telefon 061 331 62 50 oder info(at)steinerschule-basel.ch.

Marianne Feschotte

Französischlehrerin

Für Beschwerden

Konflikte lösen Veränderungen aus. Oft zeigen sie einen Missstand auf und führen zu Trennungen. Manchmal steigern Sie aber auch die Qualität der Schule. Die Rudolf Steiner Schule Basel hat einen Konfliktleitfaden erstellt. Er beschreibt das Vorgehen, wenn Lehrpersonen und Eltern einen Konflikt haben. Damit sich Konflikte in Chancen verwandeln, die positive Veränderungen auslösen.

Die Rudolf Steiner Schule Basel

  • bejaht Konflikte als Chance für Entwicklung.
  • Präventiv pflegt sie das Gespräch zwischen Eltern und Lehrpersonen – mit dem Ziel, dass Vertrauen und Transparenz entstehen.
  • unterscheidet folgende Stufen: Meinungsverschiedenheiten, Auseinandersetzungen, Konflikt
  • sucht möglichst niederschwellig nach Lösungen.
  • sucht den Dialog
  • trägt Konflikte niemals über die Kinder aus
  • bearbeitet keine anonyme Beschwerden
  • vermeidet übereilte Reaktionen und bezieht die hilfreiche Wirkung von Pausen ein
  • bewahrt in Konfliktfällen Diskretion, äussert keine Informationen an Unbefugte und gibt keine ungesicherten Informationen weiter
  • bemüht sich um Deeskalation, prozessorientierte Sachlichkeit und professionelle Gelassenheit
  • berücksichtigt die Tatsache, dass Eltern und Lehrpersonen Vertragspartner sind

Die Rudolf Steiner Schule Basel berücksichtigt in einem Konflikt

  • das Wohl des Kindes/der Klasse
  • den Schutz der Eltern
  • den Schutz der Schule
  • das Wohl der Lehrperson

Rollen und Kompetenzen der Beteiligten klärt sie vorgängig. Insbesondere achtet sie auf Rollenkonflikte:

  • Wenn zum Beispiel eine Lehrperson gleichzeitig Vater eines Schülers ist.
  • Oder die Mutter eines Schülers gleichzeitig die Mediatorin.
  • Bestehen Befangenheiten, dann ist der Ausstand zu erwägen.

Sie möchten eine Lehrperson oder die Konferenzleitung kontaktieren, weil Sie eine Beschwerde haben? Dafür wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an unser Sekretariat unter 061 535 40 41 oder info(at)steinerschule-basel.ch. Die Lehrperson oder ein Mitglied der Konferenzleitung meldet sich dann bei Ihnen.

Christian Ostheimer

Christian Ostheimer
Physiklehrer