News

Neue Stundenplangestaltung ab Schuljahr 2021/22

Basel, 30. März 2021 | Nach den Sommerferien bieten wir neue Unterrichtszeiten (Blockzeiten) an – klar, einheitlich, zeitgemäss.

Mehrere Jahre hat eine Arbeitsgruppe mit Mitarbeitenden unserer Schule und Vertreterinnen und Vertretern des Elternrats am Thema «Tagesgestaltung» gearbeitet. Dort wurden viele Überlegungen gemacht, was an unserem Stundenplan und an der Tagesgestaltung verbessert werden könnte. Vorrangig war das Ziel einen harmonischen, entwicklungsgemässen und einheitlichen Rhythmus zu schaffen. Nicht zuletzt wollte man auch den heutigen Ansprüchen Rechnung tragen. Hierzu wurde bereits 2014 auch Herr Prof. Dr. M. Moser als Experte für Chronobiologie hinzugezogen. Aus einer anschliessenden Umfrage im Jahr 2015 bei den Eltern sowie einer internen Fortbildung entstanden auch verschiedene Pilotprojekte, wie zum Beispiel der «Begleitete Mittagstisch» (3. 6. Klasse) und die Einlaufzeit für die 1. Klasse. Durch diese Erfahrungen wurde immer deutlicher, dass die Schule als Ganzes einen Neugriff wagen sollte. Deshalb delegierten Schulführungskonferenzmitglieder und Vorstand an einem Konvent im September 2020 zwei Arbeitsgruppen, die sich genauer mit der konkreten Umsetzung der beiden Themen

  • Mittagstischbetreuung und
  • Vereinheitlichung der Zeiten im Stundenplan (Blockzeiten) beschäftigen sollten.

Im Zuge dessen wurden viele Gespräche geführt, Umfragen bei Lehrpersonen und älteren Schülerinnen und Schülern gemacht, an Stundenplänen herumgetüftelt, in Konferenzen beraten, Ideen verfolgt und verworfen, und Vieles mehr.

Nach und nach entstand so eine Liste von Visionen und Ideen:

  • Blockzeiten für die Unterstufe, wenn möglich auch für die Mittelstufe, d.h. Einheitlichkeit bei Unterrichtsbeginn und Unterrichtsende.
  • Späterer Unterrichtsbeginn, kurze Mittagspause und dadurch möglichst frühes Unterrichtsende.
  • Betreuter, gemeinsamer Mittagstisch in der Schule für die Unterstufe mit gemeinsamem Essen.
  • Ein möglichst rhythmischer Unterricht und vor allem in den untersten Klassen viel Raum für Pause und Bewegung.

Die Vorschläge für eine konkrete Umsetzung dieser vier Punkte im Schuljahr 2021/22 wurden am 2. Februar 2021 in einem weiteren Konvent den Schulführungskonferenzmitgliedern und Mitgliedern des Vorstands vorgestellt und von diesen mehrheitlich befürwortet.

Was ändert sich nun konkret?
Der Unterricht beginnt offiziell für alle Stufen um 8:15Uhr, wobei die Schultüre um 7:55Uhr geöffnet werden soll. Die Zeit zum Ankommen wird somit um 10 Minuten verlängert. Die Zeiten der Kindergärten werden entsprechend angeglichen. Für die Unterund Mittelstufe dauert der Vormittag ab Sommer 2021 dann bis 12:30Uhr, danach eine Stunde Mittagspause und Unterricht am Nachmittag nur noch von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr, sodass noch genügend Zeit für Freizeitaktivitäten wie Sport und Musik bleibt und weiter entfernt wohnende Schülerinnen und Schüler nicht mehr so spät zuhause sind.

Die 3. 6. Klässler werden an den Tagen mit Nachmittagsunterricht in der Mittagspause betreut und essen mit ihren Kameradinnen und Kameraden und mindestens einer Lehrperson gemeinsam. Die Schulküche kann es einrichten, für jeden Schüler maximal 2 x pro Woche eine Suppe und Brot anzubieten, wenn gewünscht. Das Essen kann selbstverständlich auch von zuhause mitgebracht werden. Eine Suppe mit Brot kostet CHF 3.50 und wird über die Klassenlehrperson im Voraus kassiert. Weitere Informationen hierzu folgen. Das Jakobshüttli bleibt wie bisher als Betreuungsangebot ausserhalb der Unterrichtszeiten für Schülerinnen und Schüler bis einschliesslich zur 6. Klasse bestehen. Sollte man also eine Betreuung an einem unterrichtsfreien Nachmittag oder nach 15:00 Uhr wünschen, wende man sich bitte direkt ans Jakobshüttli: jakobshuettli@steinerschule-basel.ch.

Für die Nachmittage gilt folgende Einteilung:

  • 1. und 2. Klasse: kein Nachmittagsunterricht
  • 3. und 4. Klasse: 1 2 x Nachmittagsunterricht
  • 5. Klasse: 2 x Nachmittagsunterricht
  • 6. Klasse: 3 x Nachmittagsunterricht
  • 7. und 8. Klasse: 3 4 x Nachmittagsunterricht plus einmal anschliessend Religion, ausserhalb der Blockzeit
  • 9. Klasse: 4 x Nachmittagsunterricht, wobei die Blockzeiten nicht immer eingehalten werden können.
  • Ab 10. Klasse: Der Stundenplan verändert sich, ausser einer zeitlichen Verschiebung nach hinten, nicht gegenüber den bisherigen Stundenplänen. Der Morgenunterricht geht bis um 12:30 Uhr oder 13:20 Uhr. Die genauen Zeiten am Nachmittag sind noch nicht ganz festgelegt und hängen auch von der Fächerkombination ab.

Nach einem Semester wollen wir auf die Veränderungen zurückblicken, uns über die neu gesammelten Erfahrungen austauschen und diese auswerten.

Die Umgestaltung wurde ausgiebig durchdacht und ist theoretisch machbar. Allerdings wird sich erst bei der praktischen Umsetzung der Erstellung des Stundenplans für das neue Schuljahr die nach Ostern beginnt, zeigen, ob alles wirklich aufgeht.

Wir sind zuversichtlich, dass sich durch diese Änderungen unser Schulalltag im positiven Sinne verändern wird. Für Fragen wende man sich bitte an: stundenplan@steinerschulebasel.ch

Ansprechperson
Manuela Krattiger
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail